So gehst du richtig mit Menschen um, die total sauer sind!

Beherrschung ist alles. Das lernen wir schon, wenn wir klein sind. Einfach mal wütend sein, total ausrasten, das geht einfach nicht in einer zivilisierten Gesellschaft. Daher verkneifen wir uns jegliche negativen Gefühle und wissen so schon gar nicht mehr, wie man diese kompensieren kann, ohne dass man aneckt. Man muss dazu sagen, dass Wut ein völlig normales Gefühl ist und das es nicht gesund ist diese ständig zu verdrängen.
Daher muss man lernen, mit negativen Gefühlen wie Wut und Ärger richtig umzugehen. Es gibt einige Tipps von Fachleuten, wie man auf Menschen reagiert, die total sauer sind, richtig wütend sind und sogar richtig aggressiv werden. Es ist hierbei völlig egal, ob die Wut, der Ärger berechtigt sind oder nicht. Es gilt, souverän darauf zu reagieren. Wie das geht, erfährst du hier.
1. Als erstes: Kontrolliere dich selbst!Wenn du von jemandem umgeben bist, der so richtig in Rage ist und total sauer, ist es als erstes wichtig, dass du dich selbst aus der Situation herausnimmst, damit dich die Wut deines Gegenübers nicht mitreißt und du auch ausflippst. Wenn das passiert, ist der Krach vorprogrammiert. Also löse dich selbst und distanziere dich zuerst geistig. Schlüpfe dafür einfach in die Rolle des unbeteiligten Beobachters.
Am besten siehst du erst mal weg und atmest tief durch. Du musst jetzt wirklich aufpassen, dass du dein Gegenüber nicht spiegelst. Das ist die einzige Möglichkeit, dass die Wut bald verfliegt und eine normale Konversation möglich wird. Wenn dir das schwer fällt, schließe einfach kurz die Augen und versuche deine Ohren auf „Durchzug“ zu stellen.
2. Selbst unbedingt freundlich bleibenEgal, was der Grund für die Wut ist, es ist nicht deine Schuld und auch nur bedingt die Schuld des Gegenübers. In diesem Moment fühlt er oder sich nicht verstanden und ist dementsprechend einfach sauer. Daher bleibe du unbedingt ruhig und versuche, freundlich zu bleiben. Nur so besteht die Chance, den Ärger abzumildern und so zu beseitigen.
Suche nicht nach Floskeln wie, „Ich verstehe“ oder „Ich möchte dir doch nur helfen“. Das verschärft oft die Situation nur. Nehme dich einfach aus der Konfrontation raus und sei nett. Denn oft ist es der eigene Stolz, der hier noch für weiteren Ärger sorgt. Das Unverständnis. Stelle das hinten an und bleib einfach ruhig und vor allem freundlich. Du selbst bist nicht sauer, also lass dich auch nicht anstecken.
3. Lass dich nicht auf Diskussionen einWenn du direkt angegriffen wirst, also mit Worten, ist es völlig egal in diesem Moment, ob du im Recht bist oder nicht. Dein Gegenüber ist wütend und egal was du sagen würdest, er oder sie würde nur noch wütender werden. Daher konzentriere dich ganz und gar auf dein Gegenüber und lass die Person reden! Es gilt jetzt, dass erst mal der Druck aus dem Kessel entweicht, dann ist Kommunikation wieder möglich. Vorher nicht. Das ist sicher..
Sobald die Luft raus ist, dein Gegenüber sich beruhigt hat, ist er oder sie auch bereit, dir zuzuhören und deine Argumente anzuhören. Auch hier gilt wieder, unbedingt ruhig zu bleiben und sachlich zu argumentieren. Dann ist eine Diskussion möglich und kann für die Lösung des aktuellen Problems sorgen.
Nächste Seite