Wir alle kennen es. Von Zeit zu Zeit müssen wir unsere Ohren reinigen, weil wir nunmal Ohrenschmalz produzieren. Das ist auch wichtig, weil es das Ohr schützt. Zu viel davon ist allerdings nie gut, denn das Gehör leidet natürlich darunter, wenn der komplette Gehörgang mit Schmalz verstopft ist. Diese Frau hier hatte besonders viel davon und die Ärztin, die das entfernte, machte einige Bilder davon:

Statt dass es weniger werden würde, wurde es immer mehr! Das Ohrenschmalz war so viel, dass die Ärztin auf die Idee kam, es könnte sich um eine Pilzerkrankung handeln. Diese würde man sehr leicht behandeln können. Das war schon mal eine gute Aussicht. Aber noch war der Gehörgang nicht frei!