Diese Sternzeichen passen überhaupt nicht zusammen

Alex am 27. November 2020
Man findet viele Artikel darüber, welche Sternzeichen nicht zusammenpassen. Doch in diesem Artikel findest du heraus, welche Sternzeichen die SCHLIMMSTEN Kombinationen sind. Eine Beziehung ist so kaum möglich. Du solltest nicht zu spät erkennen, dass du mit der falschen Person zusammen bist, deshalb überprüf lieber, ob eure Sternzeichen wirklich kompatibel sind. Sonst wirst du an den Folgen bald leiden. Nummer 20 ist die schlimmste Kombination von allen!

Wir zeigen Dir jetzt nacheinander die Kombinationen, die am schlechtesten zusammenpassen. Los geht es mit Löwe und Skorpion. Diese Kombi funktioniert schon mal gar nicht und wir erklären dir auch warum. Also schau gleich weiter!
Löwe und Skorpion sind nicht nur übermäßig selbstbewusste Kontrollfreaks, sondern lieben auch die Aufmerksamkeit und sehnen sich danach, die Nummer eins zu sein. Dies kann zu einigen bösen Zusammenstößen führen und beide Zeichen haben das Gefühl, dass sie nicht die Form der Liebe bekommen, die sie brauchen. Wenn dir heftige Auseinandersetzungen auf täglicher Basis Spaß machen, würde diese Beziehung vielleicht funktionieren. Für die meisten ist das jedoch nichts.

Löwe ist ein Feuerzeichen, während Skorpion Wasser ist, so dass du erkennen kannst, warum es einige Probleme mit der Kombination geben könnte. Wasserzeichen sind emotional, empfindlich und erfordern viel Sicherheit, um ihre Unsicherheiten zu mildern. Dies steht im Widerspruch zu der aggressiven und unabhängigen Natur des Feuerzeichens. Der Löwe denkt nicht einmal darüber nach, wie sich der Skorpion fühlt, während der ständige Bedarf des Skorpions an Bestätigung für Löwen ärgerlich sein kann.
Jungfrau und Schütze; Es geht nicht nur darum, dass die ganze Verbindung nicht synchron ist - es scheint, dass es nach all den tollen Gesprächen einfach nicht viel Chemie oder Power zwischen dieser Kombination gibt. Sie neigen dazu, bessere Freunde als Partner zu sein. Der Schütze findet die Stabilität der Jungfrau und die Liebe zur Routine ziemlich erstickend, während die Jungfrau frustriert sein kann über das Bedürfnis von Schützen, ständig auf einem Abenteuer zu sein.

Eines ist sicher - dieses Paar müsste eine Million Kompromisse eingehen, damit seine Beziehung überleben kann. Und wenn du bei allem Kompromisse eingehst, ist es dann wirklich wert, weiterzumachen? In gewisser Weise können sie sich gegenseitig helfen. Die Jungfrau kann lernen, mehr Risiken einzugehen, und der Schütze kann lernen, einen stabileren Lebensstil zu fördern. Die meisten machen sich jedoch nicht mal die Mühe, daran zu arbeiten.
Steinbock und Waage: Der Ehrgeiz von Steinbock funktioniert auch nach außen - die Waage will einen erfolgreichen Partner allerdings vorführen. Hinter verschlossenen Türen kann sich die Waage jedoch neben dem Steinbock im schlechtesten Fall fehl am Platz fühlen. Der Steinbock kann nachlässig sein, fühlt sich aber auch durch die ganze Zeit, die die beiden zusammen verbringen, ein wenig erstickt. Das kann natürlich schnell zu Problemen führen.

Wenn dieses Paar lernen könnte, Kompromisse einzugehen, könnte es vielleicht nicht alles zum scheitern bringen, aber für eines dieser beiden Zeichen ist es unwahrscheinlich, dass dies geschieht. Einfach keine gute Verbindung zwischen diesen Sternzeichen möglich. Wenn doch, dann ist das viel Arbeit.
Skorpion und Stier: Seltsamerweise können diese beiden es manchmal schaffen, eine Beziehung zu beginnen, obwohl sie Heimlichtuer mit völlig unterschiedlichen Interessen sind. Wir wissen nicht genau, wie es passiert, aber Gerüchte besagen, dass sie eine feurige Verbindung haben, die sie eindeutig dazu bringt, etwas mehr zu unternehmen. Aber wie du bald sehen wirst, ist eine Partnerschaft außerhalb des Gemachs für dieses Duo nicht die beste Idee.

Das bedeutet, sie können eine wunderbare aufregende Zeit haben, aber eine tiefer gehende Bindung ist aus verschiedenen Gründen kaum möglich. Wenn doch, dann nicht für lange Zeit. Mit der Zeit überwiegen einfach die Nachteile dieser Verbindung. Schade, ist aber so. Oder kennst Du ein Paar, dessen Beziehung ewig hält und aus Skorpion und Stier besteht?
Schütze und Fische: Die Sache an diesen beiden Unzertrennlichen ist, dass sie oft zusammen eine nicht gut tuende, voneinander abhängige Umgebung schaffen. Sie sind jedoch nach wie vor nicht in der Lage, echte Verpflichtungen für ein gemeinsames Leben einzugehen. Sie sind die Art von Paar, die irgendwie 20 Jahre in ihrer Beziehung verbringen werden, während sie irgendwie nie etwas Solides zusammen aufbauen. Einige ihrer Freunde nehmen ihre Partnerschaft vielleicht nicht einmal sehr ernst.

Bei ihnen sieht das eher so aus, als wäre jeder nur zu faul, sich was besseres zu suchen. Oder aber sie haben Angst vor dem Alleinsein und bleiben deshalb zusammen. Jedenfalls keine gute Basis für ein langes und glückliches Leben!
Steinbock und Widder: Der einzige Weg, den Steinbock und Widder in eine perfekte Kombi zu bringen, ist, ihre gesamte Energie zu nutzen, um gemeinsam ins Geschäft zu kommen. Beide haben mutige, selbstbewusste, feurige Persönlichkeiten, die im beruflichen Umfeld gut zusammenarbeiten. Wirklich, sie könnten am Ende als Team viel Geld verdienen! Aber wenn sie ein Paar sind, werden sie am Ende all ihre aufgestaute Energie an einander auslassen.

Bedeutet also, diese beiden sollten zusammen arbeiten, sie können sogar noch gute Freunde sein. Allerdings ein Paar könnte zwar aus ihnen werden, aber niemals für ewig. Das passt einfach nicht lange zusammen! Eine schmerzhafte Trennung ist praktisch vorprogrammiert.
Skorpion und Wassermann: Der Skorpion ist nicht der Einzige, der in einer Beziehung eifersüchtig wird. Wassermänner können sich manchmal zu viele Sorgen über die oft windige Natur des Skorpions machen, auch wenn sie nichts falsch gemacht haben. Eine Sache, für die der Skorpion nicht einstehen wird, ist, dass ihm etwas vorgeworfen wird, was er nicht getan hat, also ist dies eine weitere potenzielle Bruchstelle für dieses problematische Paar. Wenn Wassermann und Skorpion mehr kommunizierten, könnten sie etwas Besonderes haben, aber meistens trennen sie sich einfach.

Durchhalten, an einer Beziehung lange arbeiten, das liegt ihnen einfach nicht. Also werfen sie leiber alles hin und suchen sich was Besseres. Ob man es ihnen verdenken kann?
Fische und Zwillinge: Beide Zeichen haben Schwierigkeiten, sich auf Beziehungen einzulassen, was schon mal das größte Hindernis ist. Zwillinge sind besessen davon, an neue Orte zu gehen und viele neue Menschen kennen zu lernen, während sentimentale Fische sich in Nostalgie verlieren können. Das bedeutet, dass das Paar selten mit den Lebenszielen synchronisiert ist und die Verpflichtung zu etwas Festem beiden schwer fällt. Diese Kombi ist einfach nicht die Beste und wird es auch nie sein!

Das ist wirklich schade, weil eigentlich haben beide das Herz am rechten Fleck. Der Zwilling ist lieb, der Fisch ja auch. Aber der eine ruhig und brav, der andere windig und immer on Tour, das kann auf Dauer leider nichts gutes werden.
Waage und Widder: Stell dir folgendes vor: Die Waage zu Hause mit einem Baby gefangen, nicht in der Lage, alle ihre sozialen Verpflichtungen zu erfüllen, während der Widder versucht, die Elternschaft und ihre Karriere in Einklang zu bringen. Sie wären wie gut geölte Maschinen, wenn sie diese Aufgabe bewältigen würden.

Widder und Waage, das ist wie Feuer und Wasser. Wobei der Widder ein Feuerzeichen ist und die Waage ein Luftzeichen. Fakt ist, diese beiden passen einfach überhaupt nicht zusammen, auch wenn sie das noch so gerne würden. Manches ist einfach nicht füreinander geschaffen. Das gilt in besonderem Maße für diese beiden Sternzeichen. Widder und Waage - Du wirst kaum ein Paar erleben in dieser Kombi, wo es richtig gut läuft.
Löwe und Stier: Das Schlimmste ist hier nicht die Sturheit beider. Sondern Beide, vor allem aber der Stier wird sich weigern, sich von allem zurückzuhalten, was die Chance auf Freuden verringert. Diese beiden können streiten, dass die Nachbarn die Krise bekommen könnten!

Abgesehen von all den Problemen, die wir erwähnt haben, gibt es tendenziell einen großen Einstellungskonflikt mit Stier und Löwe. Als Erdzeichen gedeiht der Stier in seiner stabilen Routine. Sie lieben es, Wurzeln zu schlagen, und sie können Veränderungen nicht aushalten. Das nervt sie einfach zu sehr. Der Löwe ist jedoch ein Feuerzeichen und liebt es, von Zeit zu Zeit Dinge zu verändern. Sie finden vor allem die andauernde Routine ihres Stiers eher langweilig, was dazu führen kann, dass zwischen ihnen ständig Wut aufkommt.
Zwillinge und Schütze: Beide dieser aufregenden Zeichen sehnen sich nach neuen Abenteuern, dem Unbekannten und der Spontantät in ihrem Leben. Das ist alles gut und schön, aber es kann bedeuten, dass sie sich nicht lange zu etwas verpflichten, einschließlich einander. Da beide von ihnen von neuen Projekten (und Menschen!) begeistert sind, ist es für die Beziehung leicht, einfach auseinander zu fallen. Hey, zumindest ist es keine chaotische Trennung, da sind sich normalerweise beide einig.

Aber wer will schon eine Beziehung eingehen, wo von vornherein klar ist, das wird eh nichts? Daher, wenn Schützen auf Zwillinge treffen oder anders herum, kann man ihnen fast nur raten, bleibt Freunde, Das reicht völlig aus.
Krebs und Waage: Der Krebs ist wirklich die sensibelste Seele im Tierkreis und es ist ganz einfach, ihre Gefühle zu verletzen, auch wenn man das Gefühl hat, dass man mit Dingen sorgfältig umgeht. Aus diesem Grund hält sich die meist sehr kommunikative Waage oft zurück, wenn es um Konfrontation geht. Sie wollen ihren Partner nicht verärgern, aber letztendlich tun sie ihrer Beziehung einen schlechten Dienst. Die gute Nachricht? Wenn du deine Probleme nicht zur Sprache bringst, wirst du nie kämpfen! Aber ist das auch gut?

Die Menschen sind oft neidisch auf die friedliche Krebs-Waage-Partnerschaft, aber eigentlich brauchen diese beiden Zeichen einen direkten Redner. Weil sie selbst werden kaum reden ..
Wassermann und Löwe: Das Problem mit zu viel Spaß ist, dass eine Person immer die Party abbrechen will. In diesem Fall ist es normalerweise der Löwe, der entscheidet, ob er die Dinge so haben will, wie sie gerade laufen. Wassermänner sind als Commitmentphobiker bekannt, so dass an dieser Stelle offensichtlich ein Ungleichgewicht in der Macht entstehen muss. Nach einiger Zeit gibt der Wassermann immer nach, was aber eigentlich gar nicht seine Art ist.

Man sollte meinen, dass Löwe froh wäre, endlich seinen Seelenverwandten an Bord zu haben. Aber was typischerweise passiert, ist, dass sie das Interesse verlieren, sobald sie ihren Wassermann gezähmt haben. Wenn die Luft raus ist, ist sie raus. Das geschieht bei dieser Kombi leider recht schnell.
Jungfrau und Fische: Die natürliche Rolle der Jungfrau als Kontrollfreak der Beziehung erstreckt sich definitiv auch auf das Gemach. Während typische Fische es normalerweise nicht stört auch mal unterwürfig zu sein, ist es definitiv ein Problem, dass die Jungfrau für jeden einzelnen Bereich der Beziehung verantwortlich sein muss. Das denkt sie zumindest Offensichtlich fühlt sich der Fisch dadurch unwohl, und die Dinge werden von da an nur noch schlimmer.

Dem Harmonie liebenden Fisch ist es nämlich nicht recht, wenn der andere ständig für Frieden sorgt. Das ist seine oder ihre Rolle und das geht nicht lange gut. Beide wollen Harmonie, aber beide wollen sie schaffen. Das kann auf Dauer nur schlecht enden. Schade eigentlich.
Waage und Stier: Es ist verständlich, warum dieses Duo zusammenkommt. Sie haben gemeinsame Interessen und sehen, wenn sie raus gehen, immer gut aus. In der Tat, sie können oft für Neid vieler ihrer anderen Freunde sein. Es scheint nur so, als ob sie sich immer amüsieren! Aber ein Leben mit reinen schönen Aktivitäten beginnt nach einiger Zeit schwer nachzulassen.

Ja, wir wissen, dass es schwer vorstellbar ist, aber es ist wahr! Obwohl dieses Paar es liebt, Parties zusammen zu veranstalten, ist der Stier definitiv eher ein häuslicher Mensch und wird ziemlich schnell müde vom sozialen Miteinander. Vor allem, weil es dauernd ist. Auf der anderen Seite kann die Waage nicht genug von Partys und dem Zusammensein mit Freunden bekommen. Das wird also schnell schwierig.
Skorpion und Stier: Um ehrlich zu sein, ist es eigentlich ziemlich selten, dass eine ernsthafte Beziehung auf die Beine kommt, wenn es um einen Skorpion und einen Widder geht. Zusätzlich zu ihren feurigen Persönlichkeiten sind beide Zeichen unglaublich zurückhaltende Wesen. In Beziehungen zu anderen Zeichen neigen sie dazu, herausgefordert zu werden, aber miteinander scheint es das Problem nur zu vergrößern.
Es ist ziemlich schwer, sich dem anderen sicher zu sein, was eine lang andauernde Beziehung unter beiden leider fast unmöglich macht. Schade, denn grundsätzlich würden sie schon passen. Wäre da nur nicht ihre angeborene anstrengende Persönlichkeit. Widder und Skorpion, eine sehr schwierige Verbindung auf jeden Fall!
Steinbock und Jungfrau: Diese beiden sind Erdzeichen, was bedeutet, dass sie super geerdet sind und traditionelle Lebensweisen respektieren. Das ist alles gut und schön, wenn man es mit einem anderen Element kombiniert, aber es kann ein bisschen viel sein, wenn zwei "Erdige" zusammenkommen.

Wenn Steinbock und Jungfrau einen Weg finden, aus der unvermeidlichen Langeweile herauszukommen, in die sie fallen werden, könnten sie möglicherweise ein gutes Paar sein. Man kann so einem Paar nur raten, immer dafür zu sorgen, dass es nie langweilig wird. Irgend etwas aufregendes zusammen zu unternehmen. Eine Rucksacktour, ein Fallschirmsprung, irgendwas, was Spaß macht und für Action sorgen wird. Dann kann das klappen!
Wassermann und Zwillinge: Die Tragik bei diesem Team ist, dass sie nur erkennen werden, dass es zum Scheitern verurteilt ist, wenn sie mehrere Jahre in ihrer Beziehung sind. Zuerst werden sie eine tolle Zeit haben! Der philosophische und entspannte Wassermann ist genau das, was der schnelle und intellektuelle Zwilling in einem Partner braucht.

Die Gespräche zwischen diesen beiden sind episch und in einer anstrengenden Gruppe werden sie alle anführen. Das ist klar. Die andere Sache an diesem Paar ist, dass sie beide Schwierigkeiten haben, ihre Gefühle zu diskutieren. Es erscheint seltsam für ein Paar, das normalerweise über alles spricht, aber aus irgendeinem Grund können sie über alles reden, außer über das, was sie innerlich fühlen. Das wird auf Dauer ein Problem.
Widder und Krebs: In Bezug auf die Lebenseinstellung gibt es einen unmittelbaren Wertekonflikt bei dieser Kombination. Der Krebs ist ein Mensch, der kleine und nicht zu spontane Treffen liebt, sich mit einem guten Buch zusammenrollt und sich zu Hause prima alleine aufhalten kann.

Der Widder ist abenteuerlich, spontan und sucht oft nach unbequemen Situationen. Aus diesem Grund kann es für das Paar äußerst schwierig sein, Aktivitäten zu finden, die es als Paar genießen kann. Kompromisse sind hier notwendig, aber bei so großen Unterschieden ist es den Aufwand nicht wirklich wert. Auf Dauer wird das einfach nicht halten. Also kann man es eigentlich auch gleich lassen. Wobei, einen Versuch ist es eigentlich immer wert. Oder was meint Ihr?