Die Frau mit dem Giraffenhals zeigt sich nach 5 Jahren
Fast jeder hat wohl schon mal davon gehört, dass es in manchen Stämmen auf der Erde Frauen gibt, die einen Giraffenhals durch das Tragen von vielen Ringen haben. Es gibt einige Theorien dafür, warum sie das machen. Entweder ist es ein Schönheitsideal, dem noch immer einige Frauen auf der Welt folgen oder aber es sollte ursprünglich ein Schutz davor sein, an Sklavenhändler verkauft zu werden. Aber gibt es heute wirklich noch Frauen, die sich das antun? Ja!

Ursprünglich stammt diese Art der „Verschönerung „vom Volk der „Padaung“. Das ist ein Volk, welches in den Bergen zwischen Myanmar und Vietnam lebt. Es wird dort vermutet, dass der straffe Halsschmuck seine Trägerin vor Bissen von Tigern schützen soll. Ach und solltest du jemals gehört haben, dass eine Frau durch Genickbruch sterben musste, wenn die Ringe abgenommen werden, dann sei dir jetzt gesagt, dieser Mythos ist falsch.