14 kuriose Dinge, die Leute auf dem Flohmarkt fanden

Alex am 09. August 2021
Viele suchen auf Flohmärkten nach verborgenen Schätzen und finden oft auch etwas, was entweder besonders wertvoll ist oder einfach nur total kurios. Man liebt es einfach, über die Märkte zu bummeln und sich die Dinge aus vergangenen Zeiten anzusehen. Was hatten sie für eine Funktion? Was konnte man damit anfangen? Oft bleiben die Fragen offen, wie die folgende Bilderreihe zeigt. Beginnen wir mit diesem seltsamen Fundstück. Wir können dir versichern, es wird noch um einiges seltsamer werden im Verlauf.

1.) Das dies ein Unterwäsche Stück ist, steht außer Frage. Wir möchten ehrlich gesagt gar nicht so genau wissen, wofür das Loch gedacht war. Ja. Keine weiteren Fragen euer Ehren. Sehen wir uns lieber gleich mal das nächste kuriose Stück an, was noch mal eine Spur heftiger ist.
2.) Der Schuh im oberen Bereich sieht wie ein ganz normaler Schuh aus. Aber was zur Hölle ist das in den Sohlen? Was haben sich die Leute dabei gedacht, die ihn angefertigt haben? Also beim besten Willen. Hoffentlich hatte der Besitzer keine Kinder, diese würden ja einen Knacks fürs Leben bekommen,, wenn sie das sehen müssten.

Es handelt sich hier eindeutig um kleine Puppenköpfe, offensichtlich von Mini Baby Puppen. Wir finden diesen Fund nicht nur verstörend, sondern wir hätten beim Fund das dringende Bedürfnis gehabt, mehr über den Vorbesitzer zu erfahren. Oder lieber doch nicht? Lieber weitergehen? Was hättet ihr gemacht? Denn mit Verlaub, kein gesunder Geist würde so etwas freiwillig tragen. Es kann aber auch sein, dass das einfach Teil eines Theater Kostüms war.
3.) Diese Bilder hier sind auch irgendwie verstörend. Süß auch, aber eher verstörend. Man könnte sie natürlich perfekt für das Bad verwenden oder auch über der Katzen Toilette platzieren, damit die Miez genau weiß, wo sie mit ihrem dringenden Bedürfnis hin muss. Die Frage ist nur, wer hat sie gemacht und wie sind diese Bilder entstanden?

Wahrscheinlich denkt man oft zu viel. Diese Bilder sind wohl niemals in der Wirklichkeit so gewesen, sondern wurden ganz normal bearbeitet. Aber warum Katzen? Warum keine Männer oder Frauen? Ach, wie gesagt, man denkt oft einfach zu viel und bevor wir uns über diese seltsamen Fotos weiter den Kopf zerbrechen, gehen wir doch lieber zum nächsten Fundstück über. Wird besser sein oder was denkt ihr? Ach und hättet ihr die Bilder gekauft? Wir sicher nicht, da muss man ja schon beim bloßen Anblick sofort auf die Toilette..
4.) Wenn mal nichts zum Lesen da ist, muss man andere Wege finden, sich auf dem täglichen Gang aufs Örtchen die Langeweile zu vertreiben. Warum man überhaupt so lange Zeit hat auf der Toilette, überlassen wir mal eurer Fantasie. Wir alle wissen aber wohl noch, wie unsere Väter gefühlt Stunden dort zubringen konnten. Mit Lesestoff versorgt und man durfte nicht stören.

Denn je älter Menschen werden, desto anstrengender wird dieser tägliche Gang, ohne da jetzt genauer drauf einzugehen. Und damit eben das Warten auf die ersehnte Entleerung nicht zu lange wird, haben findige Menschen ein Golfspiel entwickelt. Spaß und Spiel also sogar auf der Toilette garantiert! Nein, wir denken nicht, dass wir uns das jemals kaufen werden. Sehen wir uns lieber das nächste Bild an.
5.) Bei uns im Land ist es unseres Wissens nach nicht erlaubt, Tiere, egal in welcher Form, auf Flohmärkten anzubieten. Auf der anderen Seite, es gibt dort auch leider immer noch Pelzjacken und Mäntel. Und wenn wir jetzt ganz ehrlich sind, dürften die Leute dann auch nichts aus Leder tragen oder kaufen. Aber das hier ist schon sehr makaber, wie wir finden. Ob es echt ist? Nein, seht mal genauer hin. Dinosaurier kann man nicht jagen.

„Natürlich ist der echt! Wenn ich ihn nicht selbst geschossen hätte, würde ich ihn nicht an die Wand hängen.“ Haha okay ja. Würdest du dir sowas mitnehmen? Als Kuscheltier vielleicht? Dafür ist es aber zu gruselig mit seinem ansehnlichen Mäulchen oder? Lasst uns lieber zum nächsten Bild gehen, vielleicht wird es ja noch besser mit den Funden. Wir befürchten allerdings, es wird eher noch schlimmer.

6.) Ja okay. Wir geben es zu, es geht wirklich noch schlimmer. Das hier ist wohl wirklich ein echtes Tier. Welches, wollen wir gar nicht so genau wissen. Wenn Kinder so etwas sehen, sind sie sicherlich verwirrt und du musst schnell mit ihnen weitergehen, wenn du keine schlaflosen Nächte haben willst. Denn wer bekommt bei so einem Anblick keine Albträume?

Aber vielleicht war das ja auch kein echtes Tier, sondern nur Teil eines Kostüms für irgendein Halloween Fest oder ein Requisit aus einem Theater Stück? Lasst uns doch unseren Glauben, denn wir möchten gar nicht wissen, was es wirklich ist, sondern lieber schnell zum nächsten Bild gehen, in der Hoffnung, dass dieses dann weniger gruselig wird. Hoffen darf man ja oder? Also lasst uns nachsehen, was als nächstes kommt.
7.) Das Model vor seinem Bild. Ja, da kann er stolz auf sich sein. Ein zauberhaftes Bild, was man unbedingt kaufen möchte. Oder doch nicht? Denn es ist ja ein Portrait eines Mannes, der einen roten Pulli trägt und ein Buch in Händen hält. Also soll er das doch lieber seinen Eltern schenken? Oder der Oma? Der Frau? Denn wer sonst sollte Interesse an diesem Bild haben. Ist ja nicht so, dass er eine Berühmtheit wäre oder haben wir etwas verpasst?

Ach, jetzt haben wir es verstanden. Sicher ist er der Künstler und hat sich selbst gemalt. Zeigt jetzt den interessierten Betrachtern, was er alles drauf hat. So wird es sein. Also kann man auch von sich Bilder malen lassen? Das ist doch mal eine nette Idee, viel besser als nur ein gerahmtes Foto. Daher schenkt euren Lieben doch mal ein Gemälde von euch! Aber bitte nur denjenigen, die euch auch echt mögen. Sonst wird es peinlich, wenn du dort auf Besuch bist und verzweifelt dein Bild suchst.
8.) Ja, an diese Dinger kann ich mich auch noch erinnern. Unsere Oma hatte auch so einen wolligen Überzug für ihre Waage. Das ist auch völlig okay, so bekommt man beim Wiegen keine kalten Füße. Aber wenn wir ehrlich sind, ein bisschen eklig ist es dann doch. Denn klar, in der Familie mag es ja noch halbwegs okay sein, wenn sich alle da drauf stellen. Halbwegs, wohlgemerkt.

Aber sowas auf Trödelmärkten anzubieten, ist schon ein bisschen heftig. Denn das ist schon auch irgendwie unangenehm, wenn man sich vorstellt, dass dort fremde Füße standen oder? Daher sind wir sicher, das Ding blieb dort und wurde nicht verkauft. Bewundern müssen wir allerdings die Tatsache, dass es jemand angefasst hat, um ein Foto zu machen. Mutig oder? Was die Leute nicht alles anbieten. Schauen wir lieber mal weiter.
9.) Das war sicherlich mal ein Geschenk für den Vater. Weil er so gerne Ei und Bacon und all das zum Frühstück verdrückt, hat man ihm dieses zauberhafte Hemd geschenkt. Eine Hommage an alle cholesterinhaltigen Mahlzeiten der letzten Jahre. Für die Ewigkeit festgehalten in diesem Kleidungsstück. Ob der Vater das gerne getragen hat? Wissen wir leider nicht.

Was isst du gerne? Was müsste bei dir auf dem Hemd oder der Bluse sein, wenn man deine Lieblingsmahlzeit dort abdrucken würde? Also bei uns sind es Früchte und Nudeln. Bei vielen wären es wohl Steaks. Oder auch Kuchenstücke. Das wäre doch ein toller Anblick, wenn jeder nur noch sein Lieblingsessen auf der Kleidung abgedruckt hätte. Das würde die Essenseinladungen um so vieles leichter machen!
10.) Wenn wir schon beim Thema „Geschmack“ sind, dann müssen wir leider feststellen, dass der Besitzer dieser Krawatte wohl so gar keinen hatte. Aber wir wissen ja mal wieder die Hintergründe nicht. Vielleicht war das mal ein lieb gemeintes Geschenk von Oma für ihren Lieblingsenkel? Und der arme Kerl hatte alle Mühe, das Ding zu verstecken, damit er es nicht tragen musste?

Es gibt wirklich grauenvolle Kleidungsstücke und dieses hier schafft es sicher problemlos in die Top Ten. Wo soll man sowas auch tragen? Bei Beerdigungen wäre es zu heftig. Auf Hochzeiten? Bitte nicht. Taufen? Gott bewahre. Am besten nie. Ab damit in den hintersten Winkel des Kleiderschranks oder besser noch, auf dem Flohmarkt anbieten. So wie es auch hier passiert ist. Ob es schlussendlich verkauft wurde, wissen wir nicht und gehen lieber zum nächsten Bild.
11.) Es gab schon immer Erfindungen, die es den Menschen angenehmer machen sollten. Und bevor es Handys gab, saßen die Menschen oft ewig und gelangweilt auf der Toilette. Dann hatten sie auch noch die Zeitung auf dem Küchentisch vergessen! Eine Tragödie. Und hier kam dieses Ding ins Spiel. Nie mehr Langeweile auf dem stillen Örtchen. Da hatte jemand echt mitgedacht.

Dieser Toilettenpapier Halter war so viel mehr als nur der Halter. Er war ein Telefon. Ein Radio. Also hatten die Leute auf der Toilette maximale Unterhaltung. Schnell mal die Oma anrufen, jetzt wäre ja Zeit? Oder die Mutter? Den Chef? Alles möglich und man vergeudete keine unnötige Zeit. Die Hintergrundgeräusche konnte man ja mit Räuspern übertönen. Kein Problem! Hättest du dir das damals gekauft? Wir finden es witzig!
12.) Der Anblick ist einfach nur grauenhaft. Findet ihr nicht auch? Selbst der größte Katzen Fan muss doch bei dieser Decke oder dem Überwurf, was immer das auch darstellen soll, einen Anfall bekommen. Es gibt immer ein zu viel des Guten und das ist hier definitiv der Fall. So arg kann man Katzen gar nicht mögen, dass man das hier gut finden würde?

Oder gehörte das schreckliche Ding einer dieser berühmten Katzenladys, die erstens selbst total viele Katzen hatte und zweitens auch keinen Hehl aus ihrer Liebe machte? Trug sie selbst dann auch Blusen mit Katzen drauf, trug einen Regenschirm, natürlich mit Katze und sonst noch Katzen Katzen Katzen? Wah, wir müssen echt weg von diesem Bild, da wird man ja ganz irre von diesem Anblick! Das nächste Bild ist nicht so schlimm. Versprochen.
13.) Hier hat jemand mal ein echtes Schnäppchen machen können. Man muss aber zuvor erwähnen, dass der, der das Bild damals verschenkt hat, nicht unbedingt der größte Gönner war. Denn es sieht nach viel Geld aus, ist es aber nicht. Es ist schön gemacht, keine Frage, aber das Hemd aus Geldscheinen besteht leider nur aus ein Dollar Scheinen. Gut, wir wissen nicht, wann das verschenkt wurde, in alten Zeiten war das sicher viel Geld!

Das Lustige daran ist einfach nur der Preis, für den das Bild angeboten wurde. Es sind gesamt 6 ein Dollar Noten. Hier muss man kein Mathe Genie sein, um zu wissen, das es also sechs Dollar waren. Das Geld verliert ja in den USA auch seinen Wert nicht. Der Käufer bekam das Bild aber für 50 Cent. Hm. Vielleicht wollte der Verkäufer einfach nur mal etwas Gutes tun. Kann ja sein.
14.) Puh. Wir sind ehrlich gesagt froh, jetzt am Ende der Bilderreihe angekommen zu sein. Denn wie soll man das hier bitte noch beschreiben? Eine niedliche Puppe sieht wirklich anders aus. Dies hier schaut eher so aus, als wäre es aus der Geisterbahn entlassen worden oder hat jemandem gehört, der einen echt makabren Geschmack hatte? Wollen wir uns die Puppe genauer ansehen?

Der erste Blick reicht ehrlich gesagt. Die Puppe ist erstens total hässlich und zweitens verstörend. Alleine der zugeklebte Mund macht nicht gerade den Eindruck, als hätte diese Puppe jemand entworfen, der Kinder sehr gerne mag. Eher genau im Gegenteil. Daher liebe Leute, wir hoffen, euch hat der Ausflug zu den kuriosesten Flohmarkt Funden gefallen und wir wünschen euch, dass euch solche Funde einfach am besten für immer erspart bleiben. Wünscht ihr euch das auch?