Wenn du DAS siehst, wirst du nie wieder deine leeren Tetrapacks wegschmeißen. Sie lassen sich genial wiederverwenden:

Sina am 18. September 2020
Einweckgläser sind einfach eine geniale Erfindung: Man kann unterschiedliche Lebensmittel wie Marmeladen, Reis, Mehl oder Gewürze kinderleicht länger haltbar machen. Doch vor allem bei Salz, Zucker oder Mehl kann beim Herausschütten schnell etwas daneben gehen. Doch mit folgendem Trick kannst du einen praktischen Verschluss für deine Einweckgläser basteln:

Dazu brauchst du:
1 Einweckglas bzw. Schraubdeckelglas mit offenem Deckel
1 leeren Saft- oder Milchkarton (Tetrapack) mit Schraubverschluss
1 Kugelschreiber oder 1 Bleistift
1 Schere

Und so funktioniert es:
Öffne den Tetrapack an der Oberseite.
Im nächsten Schritt drehst du den Karton auf die Seite, sodass der Schraubverschluss nach oben zeigt. Lege nun den Ring des Deckels des Einweckglases auf den Karton und ziehe mit dem Kuli einen Kreis um den Deckel.
Nun schneidest du vorsichtig den Verschluss des Kartons entlang des Kreises aus. Pass dabei auf, dass du nicht zu viel Material abträgst. Lass lieber etwas überstehen und trage es nachträglich ab.
Anschließend passt du den ausgeschnittenen Karton einfach in den Verschlussring des Einweckglases ein. Sollte der Rand noch nicht passen kannst du noch ein Stück abschneiden.
Den neu entstandenen Deckel kannst du nun einfach anstelle des ursprünglichen Deckels auf dein Einweckglas schrauben. So erhältst du einen praktischen Verschluss.
Dank des neuen, praktischen Deckels kannst du nun die im Einweckglas aufbewahrten Lebensmittel wie Mehl oder Salz ganz einfach wieder herausschütten, ohne dass dabei zu viel herauskommt.