Mit diesen Tricks wird Dein nächster Urlaub im Hotel einfach richtig gut

Laura am 28. July 2021
Keine trockene Luft mehr
Natürlich ist es nicht angenehm, wenn die Luftfeuchtigkeit in Räumen zu hoch ist. Aber das gleiche gilt für zu trockene Luft. Diese sorgt für Probleme mit den Atemwegen und Deine Haut kann dadurch auch spröde werden. Aber das muss nicht sein. Ein einfacher, aber genialer Trick sorgt hier für das perfekte Raumklima.

Praktisch jedes Hotelzimmer hat einen sogenannten Kofferträger und genau der kann dafür sorgen, dass Du Dich in Deinem Hotelzimmer total wohl fühlst. Nehme den Träger, platziere ihn vor der Klimaanlage des Zimmers und lege ein feuchtes Handtuch darauf. Dieses wird dafür sorgen, dass die Luft angenehm feucht wird und Du so ein herrlich erfrischendes Raumklima hast. Geht das so einfach? Ja, versuche es gleich mal bei deinem nächsten Hotelbesuch.
In Ruhe ausschlafen ohne Lichteinfall
Oft liegen die Hotels an belebten Plätzen. Draußen ist es sehr hell. Entweder durch die Straßenbeleuchtung oder durch blinkende Reklame. Aber auch die Sonne selbst kann natürlich dafür sorgen, dass Du nicht ausschlafen kannst. Die Vorhänge schließen meistens nicht dicht. Aber genau dafür gibt es auch eine ganz einfache Lösung.

Du brauchst dafür gar nichts Besonderes. Sondern es ist bereits alles da. Nehme einfach einen der Kleiderbügel aus dem Schrank, es gibt praktisch in jedem Hotel Kleiderschrank so Kleiderbügel, die für Hosen gedacht sind und daran sind Clips. Für die Hosen. Genau die sorgen jetzt dafür, dass Dein Hotelzimmer perfekt abgedunkelt wird. Schau Dir das Bild an. Genau so kannst du den Bügel anbringen, damit Du wirklich im Dunklen schlafen kannst.
Aufbewahrungsort für Handy und Co
Wir waren auch schon in Hotels, in denen es, warum auch immer, keine Nachttische gibt. Das ist ärgerlich, weil man dort sein Handy, seine Brille oder sonstiges auf den Boden legen müsste, damit man die Dinge in der Nähe hat. Das wiederum birgt natürlich die Gefahr, dass man aus Versehen drauf steigt und alles kaputt macht. Aber auch dafür gibt es eine genial einfache Lösung!

Schau Dir das Bild an. In den meisten Hotels werden zum Glück keine Spann Betttücher verwendet, so ist es Dir möglich, Dir ganz einfach einen Aufbewahrungsort für Deine wichtigsten Dinge zu schaffen. Mach einfach eine Falte in das Betttuch und schon kannst Du deine Brille und Dein Handy sicher aufbewahren und hast sie gleichzeitig auch noch griffbereit. Praktisch oder?
Wäsche waschen im Hotel
Es kommt immer wieder vor, dass man das eine oder andere Kleidungsstück mal durchwaschen möchte. Natürlich kann man in einen Waschsalon gehen, aber wofür hat man denn ein Badezimmer? Genau dort kann man alles waschen, was nötig ist. Natürlich hat man jetzt keine Waschschüssel parat und manchmal gibt es auch noch das Problem, dass im Waschbecken kein Stöpsel ist. Also wie das Wasser im Becken halten?

Schau Dir das Bild an, das ist die Lösung. Einfach ein Stück Tüte oder ähnliches auf den Waschbecken Boden legen und einige Münzen darauf legen, damit das Plastik hält. So bleibt der Abfluss dicht und Du kannst in aller Ruhe Deine Wäsche waschen. Das taugt auf jeden Fall. Man macht im Urlaub ja keinen großen Waschtag, aber den Bikini auswaschen oder auch mal ein Shirt, das kann schon anfallen. Und so gelingt es total einfach.
Angenehm duftende Luft
Es ist uns wohl allen schon passiert, dass wir uns zwar über das schöne und saubere Hotelzimmer gefreut haben, die Luft darin aber alles andere als sauber war. Man möchte einfach nicht den Mief der Vor-Bewohner einatmen müssen und stundenlanges Lüften ist auch nicht immer möglich. Vor allem nicht in heißen Urlaubsorten. Dort ist man froh, wenn die Luft durch die Klimaanlage ordentlich kühl ist. Aber wie bekommt man den Mief raus?

Nehme einfach das Nächste Mal, wenn Du den Urlaub noch planst, einen Lufterfrischer mit, den Du am liebsten in Deinem Auto verwendest. Diese haben ja Clips und genau das sorgt dafür, dass Du die miese Luft bald los hast. Befestige diesen Lufterfrischer einfach an der Klimaanlage und schon hast du genau die Luft in Deinem Zimmer, die Du auch in Deinem Auto so sehr magst.
Schluss mit Krach
Hotelzimmer sind meistens sehr ruhig. Das ist angenehm, man hat im Zimmer seine Ruhe. Aber es gibt genau einen Platz, in jedem Hotelzimmer, der doch alle möglichen Geräusche durchlässt. Du hörst durch den Türschlitz praktisch automatisch jeden, der an Deinem Zimmer vorbeiläuft. Zu jeder Tages und Nachtzeit. Das ist nervig und störend und von Ausschlafen kann dann meistens nicht die Rede sein.

Die wirklich simpelste Lösung für dieses Problem ist ein Handtuch. Eines der großen Handtücher, die Du im Hotel Badezimmer vorfindest. Das knüllst Du zusammen und legst es der Breite nach an den Türschlitz. Ab sofort wird Ruhe herrschen und Du fühlst Dich auch endlich wirklich ungestört. Bedenke das bei Deiner nächsten Urlaubsplanung, damit Du eines Deiner großen Badetücher für diesen Zweck mitnehmen kannst. Also für Deine Verwendung. Das andere aus dem Bad nimmst Du dann für die Tür.
Persönlich Buchen macht den Aufenthalt günstiger
Natürlich ist es sinnvoll, sich im Internet nach den besten und günstigsten Angeboten von Hotels umzusehen. Aber dann nicht direkt buchen! Warum? Weil natürlich auch der Anbieter der Seite noch etwas verdienen möchte. Also mach es Dir leicht und wenn Du ein tolles Angebot gefunden hast, kontaktiere das Hotel selbst und per Telefon!

Du kannst dem Personal am Telefon sagen, dass du Angebot X im Internet gefunden hast und dann fragen, ob es sogar noch bessere Konditionen für Dich gibt. Oft erfährst Du auf diesem Weg, dass es noch günstiger geht und kannst dann auch direkt buchen und Deinen Platz reservieren. Daher doch lieber das Geld sparen, dass man dann vor Ort in tolle Erlebnisse stecken kann, als es Reiseveranstaltern zu überlassen.
Keine Panik, es gibt ein Ladegerät!
Haben wir das nicht alle schon erlebt? Man ist endlich vor Ort angekommen, packt die Koffer aus und möchte das Handy aufladen. Aber das Ladegerät liegt dort, wo es nicht sein sollte. Nämlich zuhause. Viele geraten jetzt in Panik, was auch völlig verständlich ist. Aber diese ist total unnötig. Denn das Hotel ist ja auch nicht von vorgestern.

So wie man sich einen Fön ausleihen kann, wenn keiner im Badezimmer ist, so kann man sich in den allermeisten Hotels auch Handyladegeräte leihen. Entweder haben sie einen ganzen Vorrat an vergessenen Ladegeräten von vorherigen Besuchern, oder aber sie verleihen sie gerne an ihre Kunden aus ihrem eigenen Besitz. Daher einfach an der Rezeption fragen und zu 99 Prozent eines für die Dauer des Aufenthaltes bekommen.
Eis gekühlt ist kein Problem!
Die meisten Hotelzimmer haben ja so einen Mini Kühlschrank. Dort kann man alles aufbewahren, was kühl bleiben sollte. Von Sandwiches über Getränke. Aber was tun, wenn mal kein Kühlschrank im Hotel ist und man dennoch kalte Getränke möchte oder die Sandwiches nicht wegwerfen will? Dann einfach selbst eine Cool Area errichten! Dazu brauchst Du nur Eis, dass Du sicher an der Hotelbar besorgen kannst. Das Personal wird Dir hier gerne helfen.

Das Eis gibst Du jetzt einfach in das Waschbecken Deines Badezimmers. Und dort kannst Du all Deine Getränke kühlen und auch noch Esswaren dort aufbewahren. Der Vorteil, das Tauwasser kann nichts ruinieren, es fließt ja ganz einfach über den Abfluss weg. Eine Kühlbox für Fortgeschrittene also.
Warum nicht den Lieferservice auch im Hotel nutzen?
Auch das kennen viele. Man hat den ganzen Tag am Strand verbracht oder sich die Städte angesehen und ist jetzt endlich im Hotel angekommen. Müde, aber meistens auch richtig hungrig. Jetzt möchte man sich nicht wieder fein machen müssen, um ins Hotel Restaurant zu gehen. Ausgehen erst recht nicht mehr, dafür war der Tag bereits zu lange und auch anstrengend. Also was tun?

Die meisten schmeißen sich wirklich noch mal in gute Klamotten und brezeln sich wieder auf, weil es ihnen unangenehm wäre, einen Lieferservice anzurufen. Aber warum eigentlich? Das ist in allen Großstädten bekannt und völlig legitim! Also zögere nicht, bestell Dir Dein Essen genau so, wie Du es daheim auch machen würdest. So hast du die Chance, in Deinen Freizeitklamotten den Abend ausklingen zu lassen mit Deinem Lieblingsessen. Serviert im Hotelzimmer.
Kein Wickeltisch? Kein Problem!
Die meisten Eltern sind ja bereits Profis, wenn sie mit ihren Kindern verreisen. Sie wissen genau, wie man Dinge und Alltagsgegenstände umfunktionieren kann. Manchmal übersieht man aber auch als Voll Profi die einfachsten Lösungen. Statt also das Kind auf dem Boden oder auf dem Bett zu wickeln, kann man auch ganz einfach den Schreibtisch im Hotel zur Wickelablage umfunktionieren.

Einfach ein großes Handtuch unterlegen bzw. die Wickelunterlage, die die meisten Eltern ja sowieso dabei haben und so gemütlich und bequem auf dem Schreibtisch das Kind pflegen. So braucht man nicht die Betten schmutzig machen und das Kind muss nicht auf dem Boden versorgt werden. Simpel, aber sehr effektiv. Oft sieht man die einfachsten Dinge nicht. Aber dafür habt Ihr ja uns. Gehen wir zum nächsten Trick.
Perfekte Abkühlung
Natürlich haben inzwischen die allermeisten Hotels moderne Klimaanlagen, die dafür sorgen, dass Du immer mit kühler Luft versorgt wirst. Aber es gibt auch noch alte Hotels, vor allem in südlicheren Ländern, die noch nicht so viel Komfort haben und Du selbst für kühle Luft sorgen musst. Das ist auch gar kein Drama, wenn man weiß, wie es geht. Total simpel und einfach.

Auch hier dienen wieder die Handtücher aus dem Bad. Mache einfach eines sehr feucht und lege es an das Fensterbrett. Am besten zusammen gerollt, so dass es nicht gleich wieder trocknen kann. So bekommst Du durch die Luft, die von außen einströmt, eine herrlich frische Brise, die Dich dann auch sicher gut schlafen lässt. Der Vorteil, die Luftfeuchtigkeit wird dadurch auch erhöht und Du hast ein gutes Raumklima.
Keine harte Butter mehr
Das kennen wohl auch viele. Am Hotelbuffet gibt es zwar alles, was das Herz begehrt, besonders beim Frühstück, aber auch immer ein Ärgernis. Die Brötchen sind schön fluffig weich und wären jetzt mit Butter total lecker. Sie wären, wenn sie nicht zu kalt und dementsprechend zu hart wären! Denn wenn man jetzt diese harte Butter auf die wunderbar weichen Brötchen schmiert, dann weiß jeder was passiert. Löcher im Brötchen und Chaos am Tisch.

Schau doch mal genau beim Buffet hin. Du wirst sicher einen Toaster finden. Und genau dieser sorgt dafür, dass Deine Butter herrlich streichzart wird. Lege einfach die Butter für eine kleine Weile neben die Schlitze des Toasters. Aber bitte dabei bleiben, nicht dass sie schmelzen und in den Toaster laufen. Das wäre dann wieder nicht so optimal.
Lautsprecher Box? Brauchst Du nicht!
Wir kennen auch das wohl alle: Was muss alles mit auf die Reise? Wird der Koffer nicht doch zu schwer? Auch der Preis steigt ja, je mehr das Gepäck wiegt. Daher gilt es, mit kühlem Kopf den Urlaub zu planen und genau zu überlegen, was denn wirklich mit muss auf Reisen und was man einfach daheim lassen kann. Eine Tasse ist wichtig. Das können wir Dir schon mal verraten. Und dies aus mehreren praktischen Gründen.

Was Du nämlich für die Tasse daheim lassen kannst, ist die Lautsprecher Box fürs Handy. Und die Tasse hat ja auch noch mehr Funktionen. Man kann sich darin abends leckeren Tee machen zum Beispiel. Oder morgens einen Kaffee, ehe man zum Frühstück hinunter geht. Aber die beste Funktion: Sie hallt! Du kannst dort Dein Handy reinstellen, natürlich in die trockene Tasse und hast einen wunderbaren Sound, ganz ohne zusätzliche Boxen. Cool oder?

Einfache Mahlzeiten für wenig Geld
Wenn das Reise Budget knapp ist, kann man sich einige Mahlzeiten in den Restaurants ganz einfach sparen, indem man zum Beispiel an den Wasserkocher im Hotelzimmer denkt. Mit diesem kann man sich sowohl die berühmten Asia Nudeln zubereiten, als auch alle anderen Aufbrüh Gerichte. Selbst Würstchen kann man so ganz einfach zubereiten. Klingt komisch, ist aber so. In kochendem Wasser kann man praktisch alles zubereiten, wie zuhause eben auch.
D

Das ist natürlich nur als Zwischen Lösung gedacht. Man sollte sich ansonsten schon auch etwas gönnen. Einfach mal durch den Urlaubsort bummeln und gucken, wo es die günstigsten Gerichte gibt. Der Urlaub ist ja für die Erholung da und nicht dafür, auch noch im Hotelzimmer kochen zu müssen. Dann kann man gleich in ein Ferienhaus gehen und sich dort komplett selbst versorgen.
So bleibt der Strom
In den meisten Hotels ist es inzwischen so, dass als Stromgeber im Zimmer die Schlüsselkarte fungiert. Diese muss man dann in einen dafür vorgesehen Platz stecken, so dass das Zimmer mit Strom versorgt wird. Wenn man jetzt aber mal nur kurz das Zimmer verlassen möchte, will man vermeiden, dass beim rausgehen gleich alles ausgeht. Dafür einfach nach einer weiteren Schlüsselkarte fragen. Wenn das nicht geht, gibt es noch eine weitere Möglichkeit.

Es passt nämlich jede andere Karte auch in diesen Steckplatz. Sei es die Kreditkarte oder die Gesundheitskarte. Egal welche, Du kannst sie als Alternative zu Deiner Schlüsselkarte verwenden, damit in Deinem Zimmer nicht gleich alles ausgeht, sobald Du das Zimmer verlässt. Einfach oder? Schauen wir uns noch die letzten Tricks an, die Dir den Aufenthalt im Hotel so angenehm wie möglich machen können.
Ein Hotel hat so viel mehr zu bieten
Es ging auch mir mal so, dass ich viel zu viel eingepackt hatte. Da ich seit Jahren in keinem Hotel mehr war, packte ich ganz viele überflüssige Dinge ein. Den Fön, der mittlerweile Standard in fast allen Hotels ist, die Handtücher, die sowieso zur Ausstattung der Badezimmer gehören und sogar einen Wasserkocher, weil ich direkt nach dem Aufwachen sofort einen Kaffee möchte. Aber all das ist ja bereits da! So ein Hotel hat aber noch viel mehr zu bieten.

Davon mal abgesehen, dass man keinerlei Seifen oder ähnliches brauchen würde, außer, man muss unbedingt die eigenen verwenden, hat so eine Hotel Rezeption noch viel mehr auf Lager. Im wahrsten Sinne des Wortes. Du kannst dort nach Haarpflege Geräten fragen, ebenso haben die meisten inzwischen Ladegeräte für die Handys. Oder sogar Spielkonsolen, die man sich ausleihen kann, wenn einem gar zu langweilig wird. Aufgrund schlechten Wetters zum Beispiel. Daher einfach mal fragen, was man sich so alles leihen kann in so einem Hotel.
Die Duschhauben sind wertvolle Gepäck Helfer
Die wenigsten verwenden noch Duschhauben. Aber sie haben immer noch, oder sogar heute erst recht, ihre Daseinsberechtigung. Du bekommst heute kaum noch Plastiktüten, was natürlich für die Umwelt total gut ist. Aber, Du kannst so auch im Koffer kaum noch etwas transportieren, ohne andere Kleidungsstücke schmutzig zu machen. Die Schuhe zum Beispiel sollen ja nicht unbedingt auf dem schönsten Oberteil liegen oder? Und genau hier kommt die Duschhaube zum Einsatz.

Einfach die Schuhe in die Duschhaube stecken und schon kannst Du sie problemlos in den Koffer packen. Oder auch kleinere Wäsche Teile darin aufbewahren, wenn sie schmutzig sind und nicht mit der sauberen Wäsche nach Hause gebracht werden sollen. So eine Duschhaube ist also tatsächlich ein guter und praktischer Helfer auf Reisen.
Ein zusätzlicher Tisch im Hotelzimmer
Es gibt wenig Möbel in so einem Hotelzimmer. Braucht es ja auch nicht. Man benötigt normalerweise den Schreibtisch, bzw. den Schreibbereich, das Bett und den Kleiderschrank. Mehr nicht. Wenn man jetzt allerdings mit Kindern reist, sind Möbel dann schnell Mangelware, vor allem, wenn es um das Essen geht. Wo sollen alle sitzen, wenn man lieber im Hotelzimmer essen möchte? Ganz einfach, vergiss das Bügelbrett nicht!

Dieses findet sich praktisch in jedem Hotelzimmer Schrank und lässt sich ganz einfach vor dem Bett aufstellen. Ein Handtuch darüber packen und schon hat man eine zusätzliche Essens Fläche, was vor allem für Kinder auch lustig ist. So sitzen alle bequem und keiner muss mit dem Teller auf dem Schoß da sitzen und essen. Praktische Idee oder? Sehen wir uns noch die beiden letzten Tricks an.
Halte einen 20 Euro Schein parat
Warum auch immer dieser Trick so gut funktioniert, ist egal. Versuche es einfach. Wer ein bisschen Geld sparen möchte, oder aber einige Annehmlichkeiten im Hotel nutzen möchte, tut gut daran, einen 20 Euro Schein parat zu haben. Und zwar in dem Moment, wo er sich ausweisen muss, bzw. die Kreditkarte vorlegen soll. Warum 20 Euro? Keine Ahnung, aber viele Tester schwören auf diesen Trick.

Die Tester schwören darauf, dass in dem Moment, wo sie ihre Ausweise oder Kreditkarten zücken und sie gleichzeitig einen 20 Euro Schein mit in der Hand halten, sie ein Upgrade erhalten. Vielleicht ist das ein unbewusstes Ding, was die Leute an der Rezeption dazu bringt, großzügig zu sein? Du kannst das gerne mal ausprobieren und dann Deinen eigenen Testbericht dazu verfassen. Lass uns noch zum letzten Trick sehen.
Saubere Zahnbürste
Viele Hotels, eigentlich die meisten, haben inzwischen keine speziellen Zahnbürsten Behälter mehr. Also keine Becher oder ähnliches. Du bist also fast gezwungen, die Zahnbürste neben das Waschbecken zu legen, was für viele ziemlich unangenehm ist. Natürlich darfst Du davon ausgehen, dass alles gründlich gereinigt wurde, als Dein Vorgänger das Zimmer verlassen hatte. Aber man hat ein mulmiges Gefühl, so Körper nahe Dinge einfach auf unbekannte Flächen zu legen. Dafür gibt es einen einfachen Trick.

Du brauchst nur einen alten Pappbecher, den Du natürlich selbst verwendet hast und dann stellst Du ihn auf den Kopf. In den Boden stocherst Du jetzt ein Loch und so hast Du einen prima Parkplatz für Deine Zahnbürste, ohne dass diese andere Oberflächen berühren muss. Gut oder? Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deinem nächsten Hotel Aufenthalt!