Jeder hat seine eigene Art, Erinnerungen auf Dauer festzuhalten. Ein Vater beschloss, drei Jahrzehnte lang Fotos von sich und seinem Sohn zu machen, um das ultimative Erinnerungsalbum zu erschaffen. Viele von uns haben ja Familientraditionen. Sei es das Treffen an Weihnachten, oder ein großes Fest zu besonderen Geburtstagen. Eine schöne Idee ist es auf jeden Fall, jedes Jahr ein besonderes Ritual zu pflegen.

Manche möchten besondere Rituale finden, um ihre besonderen Erinnerungen ein Leben lang, auf eben ganz besondere Weise zu erhalten. Ob es nun das Filmen der Kinder ist, wie sie laufen lernen, oder die Geburtstage auf Video festzuhalten, wenn jemand die Kerzen ausbläst. Andere wiederum machen eine Vielzahl an Fotos, um sie sich immer und immer wieder ansehen zu können. Diese besonderen Momente also ein Leben lang festzuhalten. Momente sozusagen einfrieren, damit sie nie vergehen.

Und dieser Vater und sein Sohn wollten eben nicht nur jedes Jahr irgendwelche verschiedenen Fotos machen, sondern immer das gleiche, die gleiche Pose, um zu sehen, wie sie sich mit den Jahren verändern werden. Drei Jahrzehnte lang machten sie also jedes Jahr das gleiche Foto und konnten so genau verfolgen, wie sehr sie sich doch verändern.