Diese Spinnen haben sich wirklich sehr gut versteckt!

Sina am 09. August 2021
1. Der Morgenkaffee
Die meisten lieben es, den Tag mit einer schönen Tasse Kaffee zu starten. Raus aus dem Bad, ran an die Kaffee Maschine, Tasse bereit stellen und dann gemütlich den Kaffee trinken. Manchmal steht dieser auch schon fertig bereit, wenn man das Glück hat, mit einem liebevollen Partner zusammen zu wohnen oder noch daheim bei den Eltern lebt, die auch früh raus müssen

Aber hier hat jemand einen ganz besonderen Schreckmoment erlebt. Wir können uns gut vorstellen, wie wach er oder sie plötzlich war, als er das „Tierchen“ in der Tasse entdeckt hatte. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Tasse schon fast leer war..Wah, das ist wirklich nichts für zart Besaitete! Wie hättest du reagiert, wenn du das entdeckt hättest? Sie ist ja auch nicht gerade klein!
2. Morgens, schlaftrunken im Bad
Das kennt auch jeder. Man steht müde vom Bett auf, stellt erst mal den Kaffee oder Tee auf und geht dann ins Bad. Dort erst mal gemütlich duschen und dann noch die Zähne putzen. Man greift, ohne darüber nachzudenken, nach der Zahnpasta und der Zahnbürste und dann sieht man meistens nichts weiter. Er oder sie hier war aber garantiert sofort hellwach!

Hier braucht man gar nicht besonders viel Angst vor Spinnen zu haben, um erst mal den Schreck des Tages zu bekommen. Alleine die Tatsache, das so ein Tierchen auf der Zahnbürste sitzt, dürfte jedem den Angstschweiß aus den Poren treiben oder? Wer würde hier total ruhig reagieren? Wir kennen einige, die das Bad wohl nie wieder betreten würden. Oder zukünftig erst mal alles absuchen.
3. Genug Futter da
Wir wissen ja nicht genau, wie es euch bei diesem Bild geht, aber alleine der Anblick ist schon sehr gruselig. Man denkt sich ja meistens nichts Böses, wenn man irgendwo hinsieht. Hier ist wohl ein Solarium oder eine Lampe am Start, die richtig schön hell ist und Fliegen mögen ja Helligkeit sehr. Und Spinnen mögen Fliegen.

Und so hat sich die Spinne hier ihr Lager erbaut, wo sie ständig genug zu Futtern hat. Das ist ja auch klug! Wir Menschen wollen unser Essen ja auch in der Nähe haben, warum sollten es Spinnen anders handhaben? Und eines sind sie ja nicht gerade, nämlich dumm. Also wundert euch nicht, wenn ihr Spinnen an vielen möglichen und auch unmöglichen Orten findet. Wir zeigen euch noch ein paar Bilder von den perfekten Spinnen Verstecken, die Leuten die Panik ihres Lebens beschert haben.
4. Die perfekte Tarnung
Also das hier ist schon wirklich mal eine besonders gelungene Tarnung. Wir können uns den Blick der Person gut vorstellen, als sie oder er die Spinne entdeckt hat. Denn guckt mal genau hin, besser kann man sich gar nicht tarnen oder? Ein Stachel und noch ein Stachel und noch eine Spinne und noch ein Stachel!

Wäre sie auch nur eine Tick größer gewesen, hätte man sie sofort gesehen. Aber so, hat sie sich einfach mit den Stacheln vereint, also optisch und man hat sie wohl erst bemerkt, als sie sich ein bisschen bewegt hat. Wir sind sicher, dass die meisten auch erst mal schreiend davon gelaufen wären. Auch wenn die Spinne nicht sonderlich groß ist. Für manche ist selbst die kleinste Spinne der pure Horror!
5. Ich will auch hier leben!
Ja, da ist man frisch eingezogen und möchte noch ein bisschen renovieren und alles schön wohnlich machen. Dann schaut man hoch und entdeckt das. Also nichts kleines, sondern ein richtig großes Exemplar einer Mega Spinne. Hilfe! Sie hatte sich übrigens die ganze Zeit hinter der Stange versteckt gehabt und die Bewohner wollten nur die Vorhänge abnehmen.

Ja, hier stellt sich natürlich wieder die Frage, wie würdet ihr reagieren? Die Spinne ist ja nicht mal klein, sondern richtig groß! Mal eben einfangen oder mit dem Staubsauger arbeiten, keine Chance. Wer würde sich da einfach ran trauen? Wir würden wahrscheinlich die Wohnung oder das Haus aufgeben und niemals wiederkommen. Was auch sonst, abfackeln wäre jedenfalls die schlechteste Lösung.
6. Waren aus aller Welt
Wir bekommen ja wirklich Waren aus aller Welt inzwischen. Wir erhalten schöne Dinge, Elektrowaren, Kleidung, Spielsachen, Lebensmittel, aus aller Welt fahren die Schiffe über die Meere und bringen uns das beste, was das jeweilige Land zu bieten hat. Und manchmal kommt hier sogar noch mehr an, als man eigentlich wollte. Und wer sagt, dass Spinnen nicht auch die große Welt sehen wollen?

Eben. Und so dachte sich wohl diese Spinne, sie möchte mal raus aus ihrem langweiligen Land und auch ein anderes Fleckchen Erde sehen. Und so hat sie sich einfach auf das Obst gesetzt, gewartet, bis es gepflückt und verpackt wurde und wartet jetzt auf das Abenteuer ihres Lebens. Ob sie das noch erleben wird, ist allerdings zweifelhaft. Wir vermuten, genau hier war die Reise von Frau oder Herr Spinne dann leider zu Ende.
7. Ein schönes Zuhause für Mini Spinne
Wir wissen nicht, was hier besonders gruselig sein soll, denn es sieht doch einfach nur niedlich aus oder? Was ist das für eine Pflanze? Weiß das jemand von euch? Jedenfalls ist es eine, die für Spinnen wohl der ideale Wohnort zu sein scheint. Hier kann man sich perfekt verstecken und offensichtlich fühlt sie sich wohl. Also seid mal nicht so ihr Menschen!

Hast du sie gleich entdeckt? Sie sitzt im oberen Bereich dieser Pflanze und guckt heraus. Also wer hier einen Anfall bekommt, hat wirklich eine regelrechte Spinnen Phobie und sollte diese mal auflösen lassen. Denn wir fanden das Bild hier einfach nur putzig. Aber es geht auch anders, wie die folgenden Bilder zeigen. Also Spinnen Phobiker, warm anziehen! Da kommt noch einiges auf euch zu.
8. Die kann man wegwerfen
Man lagert ja gerne Dinge in Garagen oder in Kellern und das mögen auch die tierischen Bewohner. Man liefert also, ohne es zu wollen, den perfekten Nistplatz für einige Tiere oder auch Plätze, an denen man sein Netz gemütlich spinnen kann. Und wer macht das gerne? Genau. Die Spinne. Und hier lagerten Arbeitshandschuhe. Die wohl nicht mehr zu gebrauchen sind.

Wir wünschen dem Besitzer oder der Besitzerin wirklich, dass er oder sie erst mal hingesehen hat, ehe sie angezogen wurden. Denn wer möchte schon seine Hand mitten in ein Spinnennetz stecken? Auch hier kennen wir einige, die schreiend davon gelaufen wären und wohl nie mehr die Garage oder den Keller betreten würden. Gehörst du auch dazu? Der Handschuh ist auf jeden Fall ein Fall für den Müll. Das ist wohl sicher.
9. Überraschung im Ohr!
Man hat ja schon vieles in menschlichen Ohren gesehen. Denn ja, ihr seht richtig, dass ist das Ohr eines Menschen. Man hat dort Ministeck Steinchen gefunden, irgendwelche Watte Reste vom fehlerhaften Putzen und natürlich jede Menge Schmutz. Aber dieses Ohr hatte noch etwas ganz anderes zu bieten, etwas, was sicher nicht mal die HNO Ärzte so jeden Tag sehen. Eine kleine Spinne hatte es sich dort gemütlich gemacht!

Wir wüssten gerne, wer mehr erschrocken ist. Der Arzt oder die Ärztin, die dieses niedliche Tier bei der Untersuchung entdeckt hat oder der Besitzer des Ohres, als er erfuhr, was er dort mit sich herumträgt. Also wir persönlich würden wohl schreiend davon laufen, aber erst, nachdem der heimliche Mitbewohner fachkundig entfernt wurde. Und wir würden beten, dass sich dort innen im Ohr nicht noch kleine Spinnen befinden…
10. Neulich, auf der Heimfahrt
Der Abend war lang, man möchte nur noch nach Hause. Und so setzt man sich in das eigene Auto, in das Auto eines Freundes oder in ein Taxi oder auch ein Uber. Ab nach Hause und nicht mehr aus dem Fenster sehen. Erst recht nicht hinter sich gucken. Denn dort kann schon mal etwas lauern, dass man so dort nicht erwarten würde. Ein 8-beiniger Mitfahrer!

Wahrscheinlich hatte auch die Spinne einen langen Abend hinter sich und war es leid, immer nur Netze zu spinnen und sich von Haus zu Haus zu hangeln. Sie wollte auch mal woanders hin und so nutzte auch sie die Mitfahrgelegenheit. Sei ehrlich, wie würdest du reagieren, wenn du dich im Auto umdrehst und DAS entdeckst? Kaum jemand würde da einfach still sitzen bleiben und sich denken: „So what?“
11. Nein, ich muss nicht mehr. Nie wieder
Ach ja, auch das ein herrlicher Anblick. Stell dir vor, du bist bei einem Freund oder einer Freundin daheim und musst wirklich dringend auf die Toilette. Das Blöde ist ja, man geht immer erst, wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Und dann klappt man den Toiletten Sitz hoch und erblickt das. Ja, ich glaube, wir sind uns alle einig, dass hier jedes noch so dringende Bedürfnis erst mal verschwindet!

Blöd nur, dass man zukünftig immer gewarnt ist, wenn man so einen Toiletten Deckel hochklappt. Was lauert jetzt wieder darin? Aber wenn wir ehrlich sind, es kann immer noch schlimmer kommen. Ich meine ja nur, es gab schon Leute, die haben in ihren Toiletten meterlange Schlangen entdeckt. Da ist diese Spinne ja fast niedlich dagegen. Braucht es aber dennoch nicht.
12. Vanille Waffeln mit Spinnen Beigabe
Viele Menschen möchten vegetarisch, oder besser noch vegan leben. Tiere sind wertvoll und auch für das Klima der Welt wäre es wichtig, den Fleischkonsum radikal herunter zu drosseln. Manchmal scheint es aber, als würde sich die Tierwelt geradezu als Essen aufdrängen? Oder was soll das sonst bedeuten. Wir sind aber auch sicher, die Spinne war nicht ganz freiwillig in dieser Waffel Packung. Sie sieht nicht glücklich aus.

Ganz im Gegenteil. Sie sieht eher aus, als hätte sie sich an den Waffeln überfuttert und hat dadurch das Zeitliche segnen müssen. Arme Spinne. Aber auch armer Konsument der Waffeln. Ob er sich jemals wieder diese Waffeln kaufen wird? Vermutlich nicht. Er wird die Marke wechseln oder einfach nie mehr Süßes wollen. Auch eine Diät Möglichkeit. Auf die harte Tour sozusagen.
13. Und noch ein ungebetener Fahrgast
Es ist ein schöner Tag. Man möchte eine Ausfahrt machen. Der Tag ist sonnig und so macht man irgendwann die Sonnenblende herunter. Und dann sieht man das. Wie soll man sich verhalten? Die Spinne ist ja auch nicht gerade klein? Sondern im Gegenteil, sie hat eine beachtliche Größe und was noch viel blöder ist, sie ist über dem Kopf. Also sofort rechts ranfahren ist wohl das Mindeste, was man tun kann.

Bei diesem Anblick fragt man sich allerdings auch, wie viele Autounfälle wurden schon wegen solcher Spinnen verursacht? Hoffentlich wenige, bis keine. Denn als Fahrer, wenn du sowas siehst, brauchst du wirklich die Beherrschung eines Soziopathen, um nicht sofort in Panik zu verfallen. Wie würdest du reagieren? Ruhig und besonnen oder panisch und kreischend?
14. Ach ja, sehr lecker!
Die Frage, die sich hier stellt, ist, wie ist sie da hineingekommen? Und war sie schon die ganze Zeit im Strohhalm? Will man das so genau wissen oder haut man die Limo sofort vom Tisch, wenn man das erblickt? Sehr gruselige Vorstellung. Du willst einen Schluck Limo, Wasser oder was auch immer nehmen und dann siehst du diese Spinne, die es sich in deinem Strohhalm gemütlich gemacht hat.

Und du möchtest dann beim besten Willen nicht darüber nachdenken, wie lange sie dort schon saß und wie lange du schon aus diesem Strohhalm getrunken hast. Denn dann würde dir das bis in alle Ewigkeit vergehen. Weit darüber hinaus sogar. Niemand möchte seine Limo oder das Wasser mit so einem Tierchen teilen müssen oder? Sehen wir uns noch das letzte Spinnenbild an.
15. Guten Morgen! Ein Tässchen Tee gefällig?
Wir haben ja Spinnen jetzt schon an den möglichsten und auch unmöglichsten Stellen gesehen. Im Auto, in der Tasse. Im Arbeitshandschuh. Im Rückspiegel und in der Toilette sogar. Eine war sogar im Ohr eines Menschen. Jetzt zum Abschluss präsentieren wir euch noch dieses Bild, was wohl jeden dazu bringen wird, zukünftig auf alles zu gucken, was konsumiert werden soll. Auch der Tee gehört fortan dazu.

Wir hoffen natürlich, dass die Person, die sich diesen Tee gemacht hat, nicht erst aus der Tasse getrunken hat, bevor sie oder er die Spinne entdeckt hat. Denn es gibt wohl nichts fieseres, als so einen Anblick. Eines ist sicher, wenn das der Morgen Tee war, dann war die Person, die ihn trinken wollte, garantiert sofort wach. Da braucht es dann keine zusätzlichen Wachmacher mehr! Wie würdest du reagieren? Also wir würden die Tasse wohl direkt zum Fenster hinaus werfen.