Wir Menschen haben die Pflicht, uns um Schwächere zu kümmern. Auch sollten wir den Tieren viel mehr Wertschätzung entgegen bringen. Besonders Hunde gehören ja bekanntlich zu den treuesten Begleitern des Menschen und deshalb sollte man sie gut behandeln und sich um sie kümmern, wenn sie mal Hilfe brauchen. Solche Hilfe benötigte im Jahr 2014 auch ein Hund, der auf dem Hof eines Grundstückes angebunden war. Er war so vernachlässigt, dass bereits die Geier über ihm kreisten, da diese wohl damit rechneten, dass der Hund bald sterben würde.

Diese Geschichte spielte sich in North Carolina, USA ab. Genauer in der Philips Avenue im Ort Greensboro. Es war bereits Herbst, die Blätter der Bäume begannen sich zu färben. Alles schien ruhig und friedlich zu sein. Dann aber bemerkten die Bewohner, dass Geier über einem Grundstück kreisten. Das war immer ein ungutes Zeichen und die Leute beobachteten das Geschehen erst mal weiter.