10 aufregende Städte, die eine Reise wert sind!

Tom am 22. September 2020
Kyoto, Japan

in der ehemalige Hauptstadt Japans scheint die Zeit stehengeblieben. Es verbindet den Charme einer traditionellen Stadt, mit moderneren Stadtvierteln. Kyoto ist eine der wenigen Städte die im zweiten Weltkrieg nicht bombardiert wurde und so alle Kulturstätten noch voll erhalten sind.

Kyoto ist Japans Kultur- und Filmmetropole, als das Hollywood Japans. Zudem gibt es mehr als 1.600 buddhistische Tempel, alte kaiserliche Villen, Filmstudios und mehr als 200 Gärten. Also genau das Richtige für Sightseeing-Fans.


Dubrovnik, Kroatien

Dubrovnik hat mit am meisten unter dem Balkankrieg gelitten und es wurden sehr viele antike Gebäude zerstört. Trotz dieser Tatsache ist es gelungen, die alte Schönheit wiederherzustellen und zu restaurieren. Die „Perle der Adria“, wie die Stadt eigentlich benannt wurde, zeichnet sich durch ihre Bedeutung für Kunst und Wissenschaft aus.

Im Stadtzentrum kann man regelrecht spüren, wie sich die Tradition mit der Kunst verbindet. Straßen die schon von Rittern, Fischern, Plünderern, Königen oder Kaufleuten beschritten wurden. Heute sind viele der antiken Häuser zu Galerien, Werkstätten oder kleinen Läden umgebaut worden.
St. Petersburg, Russland

Man nennt St. Petersburg auch Venedig des Nordens mit vielen Kanälen und mehr als 300 Brücken. Die ehemalige Hauptstadt Russlands, deren Straßen und Plätze die blutigsten und schönsten Geschichten erzählen, ist ein Freilichtmuseum, das in den Wintermonaten von Schnee verdeckt ist.

Das Eremitage-Museum hat eine der am besten kuratierten Kunstsammlungen der Welt und bietet den Besuchern die Möglichkeit, einige der Räume der Romanov-Dynastie zu besichtigen. Das lebendigste Viertel der Stadt ist Nevsky hier trifft traditionelles auf modernes.
Prag, Tschechien

Diese Stadt gilt als eine der schönsten Europas, vor allem wegen ihrer Architektur. Aus Prag stammen sehr viele außergewöhnliche Musiker, Schriftsteller und Filmemacher wie Michael Kunze oder Karel Gott. In dieser Hinsicht wurde sie mehrfach mit Paris verglichen.

Die mittelalterliche Atmosphäre versetzt direkt in eine andere Zeitung man erkennt warum sie die Stadt der hundert Türme genannt wird. Die Altstadt, die Karlsbrücke und die Astronomische Uhr sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen sollte.
Kapstadt, Südafrika

Bei einer Reise nach Südafrika muss man Kapstadt einfach gesehen haben. Sie vereint das europäische Erbe mit dem afrikanischen Charakter zu einer multikulturellen Metropole. Die Hauptattraktionen sind die farbenprächtigen Häuser, Strände mit kristallklarem Wasser, Pinguinkolonien und der Tafelberg. Einige der besten Weinberge des Landes befinden sich auch in der Umgebung.

Die bewegte Geschichte der Stadt kann man noch spüren, denn Kapstadt ist die Wiege vieler Führer der Anti-Apartheid-Bewegung. Es war in dieser Stadt, wo Nelson Mandela seine Rede rezitierte, die eine neue Ära für das Land markierte.
Bergen, Norwegen

Wahrscheinlich die meist fotografierte Stadt Norwegens. Die Altstadt, Bryggen, beherbergt unzählige bunte Häuser, die wir schon von Postkarten kennen. Die Stadt ist auch das Tor zu den norwegischen Fjorden, daher ist es ein beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber und Wanderer.

Weltbekannt das KODE Museum es zeigt einige der besten Werke des berühmtesten Malers, Edvard Munch. Traditionell findet man am Hafen viele kleine Stände und Restaurants, die traditionelle Speisen verkaufen. Lachs und getrockneter Kabeljau sind wohl die bekanntesten.
Istanbul, Türkei

Istanbul, zwischen Europa und Asien, ist ein Beispiel für die Verbindung von alten Traditionen und der Moderne des Westens. Die markantesten Sehenswürdigkeiten sind die Blaue Moschee, die Hagia Sophia, die Zisternenbasilika, der Topkapi-Palast und der großen Basar.

Auf der europäischen Seite ist die Kultur und Lebensweise viel westlicher. Istanbul hat sich der Welt geöffnet, ohne seine türkische Essenz zu verlieren. Es ist auch die einzige Stadt, in der man durch Überqueren einer Brücke die Kontinente wechseln kann.
San Francisco, USA

Die Metropole gilt als eine der aufregendsten Städte Amerikas. Die ausgedehnten Grünflächen und Parks sowie die Strände, die seine Küste umgeben, machen es zu einem der beliebtesten Orte für Reisende.

Der internationale Charakter spiegelt sich in den multikulturellen und lebendigen Stadtteilen wieder.
Venedig, Italien

Die Kanalstadt besteht aus mehr als 100 kleinen Inseln, die durch mehr als 400 Brücken miteinander verbunden sind. Das interessanteste an Venedig ist, dass es sich um eine Fußgängerstadt handelt, da der einzige erlaubte Verkehr der Schiffsverkehr ist. Viele Künstler haben hier ihre Spuren hinterlassen und diese Kunstwerke sind alle zu bestaunen.

Die Renaissance-Architektur ist eines der Identitätsmerkmale, ebenso wie der Markusplatz, wo sich einige der beliebtesten italienischen Cafés und Restaurants befinden. Die Stadt beherbergt auch eines der bekanntesten Opernhäusern und ist Geburtsstadt von Vivaldi.
San Miguel de Allende, Mexiko

Die Stadt liegt im Bundesstaat Guanajuato und ist eine der ruhigsten im Zentrum des Landes. Die Innenstadt beherbergt zahlreiche Cafés, Märkten, Restaurants oder Museen. Die Stadt spielte auch eine wichtige Rolle im Unabhängigkeitskrieg Mexikos.

San Miguel de Allende hat ein spannendes kulturelles und künstlerisches Leben sowie große Grün- und Waldgebiete in seiner Umgebung. Nur wenige Minuten entfernt von der Stadtmitte liegt El Charco, ein Naturschutzgebiet mit einem botanischen Garten und einem kolonialen Wassersystem.